Banner 2

 

Wer sind  wir?


Die NAPOLEONISCHE GESELLSCHAFT ist eine  Interessengemeinschaft von Personen und Gruppen, die sich mit der  Napoleonischen Zeit, ihren Erscheinungen, Auswirkungen und Begebenheiten  befassen. 

Ziel ist es die Themen der Zeit von ca. 1789 bis 1815 im  Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten aufzuarbeiten, zu erforschen und zu  ergründen sowie im Rahmen der Gruppenarbeit historisch getreu darzustellen  und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die Zusammenarbeit mit Museen und Institutionen gehört zu  unseren Aufgaben. Zur Koordination der Zusammenarbeit wird ein Vorstand gewählt.

Die NAPOLEONISCHE GESELLSCHAFT bietet - über die  historische Darstellung hinaus - auch den Personen, die sich  ausschließlich theoretisch mit der Geschichte der Napoleonischen Zeit  befassen, die Möglichkeit zur Zusammenarbeit. Veröffentlichungen, Vorträge  oder Ausstellungen sind nur einige der Möglichkeiten der Mitglieder, ihre  Interessen aktiv an die Öffentlichkeit zu tragen.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1988 organisiert die  NAPOLEONISCHE GESELLSCHAFT unterschiedlichste Veranstaltungen: historische  Darstellungen bei Stadtjubiläen, die Gestaltung von Jahrestagen an  historischen Orten, die Rekonstruktion von Schlachten an  Originalschauplätzen, oder auch Einzeldarstellungen mit geschichtlichem  Hintergrund. Darüber hinaus besuchen unsere Mitglieder regelmäßig  vergleichbare Veranstaltungen unserer Freunde im europäischen Ausland, so  wie auch unsere Veranstaltungen unter Beteiligung ausländischer Gruppen  stattfinden.

Ein besonderes Anliegen ist uns die Völkerverständigung in  einem zusammenwachsenden Europa. Gerade vor dem Hintergrund kriegerischer  Auseinandersetzungen längst vergangener Zeiten sehen wir die Annäherung  von Menschen verschiedener Nationalitäten als möglich - ja sogar notwendig  - an. Bestehende und neu entstehende persönliche, internationale  Freundschaften aus den Reihen unserer Mitglieder zeigen die Richtigkeit  unserer Ziele.

In den Darstellungsgruppen, den aktiven Zellen der  NAPOLEONISCHEN GESELLSCHAFT, haben sich teilweise regional, zum Teil auch  überregional Menschen jeden Alters zusammengeschlossen, um gemeinsam an  einer lebendigen Geschichtsdarstellung zu arbeiten.

Die meisten Darstellungsgruppen haben es sich zur Aufgabe  gemacht, eine historische militärische Einheit wieder aufleben zu lassen.  Dabei ist es einerlei, ob eine französische, englische, preußische oder  russische Einheit ausgewählt wurde. 

Für uns ist allein entscheidend, dass Uniformen und  Ausrüstungsgegenstände mit historischer Genauigkeit rekonstruiert werden,  die Lebensumstände der damaligen Soldaten in originalgetreuen Feldlagern  nachempfunden werden, sowie das Gehabe und der Drill der Soldaten der  Napoleonischen Epoche eingeübt werden. 

Die Mitglieder der Darstellungsgruppen müssen Kenntnisse  über die von ihnen dargestellte Einheit, deren Feldzüge in Europa sowie  das Schicksal der Angehörigen und Daheimgebliebenen haben oder in den  Gruppen erwerben. 

Durch ein kameradschaftliches und geselliges Miteinander  in den Gruppen wird die Möglichkeit zur sinnvollen Freizeitgestaltung  geboten. 

In einigen Darstellungsgruppen gibt es zusätzliche, den  zivilen Bereich der Napoleonischen Zeit umfassende Aktivitäten. Hier wird  das gesellschaftliche Leben gepflegt, Handel getrieben oder historisches  Handwerk vorgeführt.

Drillwochenende 2 065

2011 - gemeinsames Exerzierwochenende von 2.leichten Bat.KGL, Lützowern aus Reinbeck und Krefeld,
5.Linienbat.KGL und Gästen vom Braunschweiger Feldkorps an der
Schleppenburg

[Home] [Geschichte] [Wer sind wir?] [Mitglieder] [Sicherheit] [Terminplan] [Links] [Impressum]