Banner 2
bilder
goerd29t

King’s German Legion

5. Linienbataillon

Die Gruppe widmet sich der Darstellung der rot uniformierten Linieninfanterie der King’s German Legion, kurz: KGL, im Zeitraum von der Gründung 1803 bis zu ihrer Auflösung 1816.

Die acht Linienbataillone der KGL trugen, anders als die grün uniformierten beiden leichten Bataillonen, die rote Uniform und Ausrüstung der regulären britischen Armee jener Zeit. Zunächst hatten die Linienbataillone acht, später bis zu zehn Kompanien. Jedes Bataillon verfügte über einen Trupp Scharfschützen und eine Musikkapelle, die sogenannten Janitscharen.

Zur roten Uniform, die mit etwa 15m wollener Litze bestickt ist, wurden zunächst weiße Kniehosen aus Wolle, später lange graue Wollhosen oder weiße Leinenpantalons getragen, ein schwarzer Tschako, weißes Lederzeug, schwarze Gamaschen und Schuhe. Standard-Bewaffnung war die Brown Bess Muskete, bei den Scharfschützen das legendäre Baker Rifle mit dem markanten Schwertbajonett.

Thorsten Morgendahl, Begründer der Gruppe, war ab 1995 im Verein 2. Leichtes Bataillon der KGL aktiv. Nach einer durch Arbeit und Familie bedingten Hobbypause zu Beginn der 2000er Jahre beschloss er, die ursprüngliche als „Zweituniform“ gedachte rote Linie zu seiner Hauptdarstellung auszubauen. Seit 2005 ist er bemüht, eine Gruppe aus aktiven Mitstreitern aufzubauen. Zwischenzeitlich erreichte diese eine Stärke von 5 Mann plus einer 2-Mann Sektion in den Niederlanden.

Für Interessenten steht ein Fundus an Leihausrüstung bereit, so daß sie gern einmal in das Hobby hinein schnuppern können. Ein aktueller Terminplan und viele Informationen zur KGL finden sich auf unserer Website  www.kgl-linie.de  .

Kontakt:

Thorsten Morgendahl
Weißenseestr. 3
22149 Hamburg

Tel. 040-25773213

 

Barms14

[Home] [Geschichte] [Wer sind wir?] [Mitglieder] [Sicherheit] [Terminplan] [Links] [Impressum]